Tag 2

Wir starten gegen 07:30Uhr vom Sägewerksstellplatz in Richtung Ratzeburg. Beim ersten Bäcker wollen wir mit dem nächsten Tauschgeschäft weitermachen. Leider ohne Erfolg.

Das wird auch schwierig, weil wir in dem kurzen Stück durch Schleswig-Holstein etwas kleines Schwarzes finden müssen.

In Schmilau rettet uns dann eine Yoga-Lehrerin und tauscht uns unseren roten Hamburg-Apfel gegen schwarze Jocha-Beeren-Marmelade. Der nächste Tausch ist dann in MV fällig, dort suchen wir etwas Blaues.

 

Am Ratzeburger See entlang fahren wir weiter Richtung Nordosten. Und als wir ein Beweisfoto von den dort freilebenden Nandus gemacht haben, können wir nach Wismar weiterfahren, wo bei einem kleinen Zwischenstopp Zuhause eine warme Dusche und ein spätes Frühstück auf uns wartet (Danke an Sonja und Robert). Vorher tauschen wir aber schnell noch Schwarz gegen Blau (Danke an Kathrin) und besorgen eine typisch hanseatische Handelsware: das gute Wismarer Mumme-Bier. Als Tagesaufgabe gilt es nämlich, dies in einer 2. Hansestadt gegen eine andere typische Handelsware einzutauschen. Und wir wollen ja weiter nach Rostock.

Gestärkt und sauber geht es entlang der Ostseeküste über Kühlungsborn, Heiligendamm nach Warnemünde zur Fähre nach Graal-Müritz.  Unterwegs wird das Bier gegen Fisch getauscht und dann gelingt es uns noch, eine weitere wichtige Tour-Aufgabe zu lösen: Wir haben ein Foto von einem Dackel hinter unserem Lenkrad...nein, es war noch kein Alkohol im Spiel!. Über den Darss (Zwischenstop mit Foto an der Prerower Seemannskirche) fahren wir in Richtung Süden über Teterow und Waren/Müritz bis zum kleinen Örtchen Sietow und nächtigen auf einem ordentlichen Campingplatz direkt an der Müritz. Dort soll es morgen die ersten aktiven Teamaufgaben am Seeufer geben, auf die wir schon sehr gespannt sind. Und dann wird es weiter Richtung Brandenburg und Berlin gehen. Danke Mecklenburg-Vorpommern für dieses superschöne Wetter heute. Alle Teams waren schwer begeistert von unserem Bundesland!

 

Tagesleistung heute 420km